dtshges

Karfunkel 2012Man hat es uns diesmal wirklich nicht leicht gemacht, die Auszeichnung unserer Deutschen Sherlock-Holmes-Gesellschaft den „Blauen Karfunkel 2012“, zu vergeben:

Bereits zum dritten Mal vergibt unsere Gesellschaft diese Auszeichnung für die schönste und beste Sherlockianische Veröffentlichung eines jeden Jahres.

Die Liste der Veröffentlichungen 2012 rund um unseren Meisterdetektiv Sherlock Holmes war diesmal sehr lang und die Publikationen dabei so völlig unterschiedlich.

Es hat lange gedauert eine Entscheidung zu finden, doch Ende Juni kam das internationale Gremium aus Deutschland, Österreich und der Schweiz (auch mittels teils sehr ausführlichen Argumentationen einiger Mitglieder) zu folgendem, einstimmigen Entschluss:

Die Deutsche Sherlock-Holmes-Gesellschaft vergibt den „Blauen Karfunkel 2012“ in der Kategorie Bücher an:

Das Geheimnis von Compton Lodge
aus dem Gollenstein Verlag
von Peter Jackob

Peter Jackob versteht es den Leser in die gute alte Zeit zurück zu führen. Beim Lesen von „Das Geheimnis von Compton Lodge“ hat man das Gefühl, ein wirklich neues Abenteuer unseres Meisterdetektives zu erleben.
Die Erzählweise und die Sprachwahl erinnert sehr an den Holmes‘schen Canon, das anspruchsvolle Abenteuer bleibt dabei bis zum Höhepunkt sehr geheimnisvoll und vor allem für den Leser anschaulich. Jackob erweist sich als wahrer Kenner der Sherlockianischen Materie.

In der Kategorie Multimedia geht die Auszeichnung an:

Die Abenteuer des Sherlock Holmes
vom der Verlagsgruppe Random House / Der Hörverlag
gesprochen von Oliver Kalkofe

Zu den getreuesten Übersetzungen des Holmes’schen Canons zählt die Übersetzung von Gisbert Haefs, welche aktuell u.a. beim Kein und Aber Verlag, Weltbild u.a. erhältlich ist.
Im Jahr 2012 wurde damit begonnen, diesen Übersetzungen eine Stimme zu geben: Oliver Kalkofe ist dabei ein sehr lebendiger Vorleser. Er versteht es hervorragend, den unterschiedlichen Personen eigene Züge zu verleihen und dabei deren Gefühle gekonnt stimmlich zu transportieren. Als Dr. Watson begleitet Kalkofe fühlbar und lebendig die Ermittlungsarbeit für die Hörer.

Author:

Schreibe einen Kommentar

Name*
Email*
Url
Your message*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.